Seite auswählen
Neu: Elgato Eve 2.7

Neu: Elgato Eve 2.7

Update: Neue Funktionen von Version 2.7.1
Diese Version behebt einen Fehler, der zu Problemen im Zusammenspiel mit älteren Versionen von iOS 10 geführt hat. Darüber hinaus enthält sie natürlich weiterhin sämtliche neue Funktionalität und weitere Verbesserungen von Eve 2.7: Du kannst die Accessories in der Darstellung “Auf einen Blick” sortieren. Für deine Szenen stehen jetzt Icons zur Verfügung, zudem kannst du wählen, ob Szenen in der Übersicht angezeigt werden oder nicht. Verbesserte Übersicht aller HomeKit-fähigen Geräte und ihrer Characteristics. Verbesserter Export der Werte deiner Eve-Geräte im Format Excel. Bei Eve Thermo ist die Ventilposition per Voreinstellung jetzt verborgen, lässt sich nachträglich einblenden.
Allgemeine Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

Hey Siri, what’s new?

Hey Siri, what’s new?

HomeKit-fähige Geräte lassen sich über Elgato Eve, die in iOS integrierte App Home oder die Angebote von Drittherstellern steuern. Am schnellsten und lässigsten klappt es aber immer noch mit der Sprachassistentin Siri, die an iPhone, iPad, Apple TV 4 oder Apple Watch die Ohren spitzt. Die App Eve bietet zwar den umfassendsten Zugriff auf die in HomeKit enthaltenen Charakteristiken und kann selbst Luftdruck und aktuellen Stromverbrauch anzeigen, aber für einen einfachen Schaltvorgang oder einen Temperaturcheck drängt sich Siri förmlich auf.

Timer erklärt

Timer erklärt

Schon seit Version 1.5 unterstützt Eve alle HomeKit-basierten Auslöser (Standort, Zeit, Zubehör) und Bedingungen. Die einfachste Art der Automation mit HomeKit sind Timer. Zu einer vom Benutzer festgelegten Uhrzeit löst ein angelegter Timer eine vorab erstellte Szene aus, etwa das Einschalten des Küchenlichtes über Eve Energy. Timer können einmalig oder wiederkehrend angelegt werden, etwa jeden Tag um 7 Uhr. Wir zeigen, wie Timer funktionieren.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.