Seite auswählen
Hey Siri, what’s new?

Hey Siri, what’s new?

HomeKit-fähige Geräte lassen sich über Elgato Eve, die in iOS integrierte App Home oder die Angebote von Drittherstellern steuern. Am schnellsten und lässigsten klappt es aber immer noch mit der Sprachassistentin Siri, die an iPhone, iPad, Apple TV 4 oder Apple Watch die Ohren spitzt. Die App Eve bietet zwar den umfassendsten Zugriff auf die in HomeKit enthaltenen Charakteristiken und kann selbst Luftdruck und aktuellen Stromverbrauch anzeigen, aber für einen einfachen Schaltvorgang oder einen Temperaturcheck drängt sich Siri förmlich auf.

Spaß mit Siri

Spaß mit Siri

Apple selbst bietet keine HomeKit-App für Endbenutzer an, das Apple-Interface zu deiner HomeKit-Installation ist Siri. Hersteller HomeKit-fähiger Geräte wie Elgato bieten eine App wie Eve an, mit der sich die eigenen Devices einrichten und verwalten lassen. Über die App hast du nicht nur Zugriff auf die von Apple freigegebenen HomeKit-Characteristics wie Temperatur, Luftdruck, Ein- und Ausschalter, sondern auch auf solche, die Apple noch nicht unterstützt wie etwa Luftdruck, aktueller Stromverbrauch oder Daten der Historie.

Tipp: Siri-Namen

Tipp: Siri-Namen

Schon bei der Neueinrichtung eines HomeKit-fähigen Geräts bietet Eve an, einen Siri-Namen für das Gerät zu vergeben – die Eingabe ist im Gegensatz zur Zuweisung des Raums optional, aber sehr praktisch für die Siri-Nutzung.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.