Seite auswählen

Nicht nur zuhause, sondern auch unterwegs im Auto ist das iPhone der feste Begleiter. Im Auto stört das kleine Display, zudem ist die Nutzung während der Fahrt nicht nur gefährlich, sondern auch verboten. Bereits auf dem Genfer Auto-Salon 2014 zeigte CarPlay erstmals Apples Ansatz für die Integration ins Auto-Entertainment-System. CarPlay ist quasi die Erweiterung des iPhone mit großem Display. Je nach Modell stehen Touch-Displays mit einer Diagonale von 6 bis 7 Zoll zur Verfügung, das iPad Mini bietet zum Vergleich 7,9 Zoll. Mittlerweile setzen Dutzende Anbieter auf CarPlay, Apples Website listet die Wichtigsten. Zudem gibt auch Nachrüstsätze für Fahrzeuge mit einem 2-DIN-Einbauschacht: Dazu gehören Alpine, Clarion, Pioneer und Kenwood und Sony. CarPlay bietet nicht nur die wichtigsten Apps, sondern auch HomeKit-Integration, das iPhone ist schließlich mit dem CarPlay-System per USB/Lightning oder Bluetooth verbunden.

CarPlay nutzen
Ist das iPhone nicht mit CarPlay verbunden, lässt sich das CarPlay-Radio als hochwertiger AM/FM-Tuner nutzen, also als Standard-Autoradio. Verbindest du das iPhone stehen dir unter iOS Einstellungen > Allgemein > Carplay einige Einstellungen zur Verfügung. Bei der ersten Verbindung siehst du das Carplay-Logo auf grauem Hintergrund. Am kapazitiven Touch-Screens kannst du alle Apps und Funktionen bedienen, soltest aber komplett auf Siri setzen und die Straße im Auge behalten. CarPlay-Geräte kommen mit einem eigenen Mikrofon oder nutzen ein bereits im KFZ verbautes.

Bei Verbindung zeigt das iPhone das CarPlay-Symbol
In der Einstellung Allgemein findest du CarPlay mit den zugehörigen Einstellungen
Die Einstellung zeigt bekannte CarPlay-Systeme an, weitere lasen sich per Bluetooth oder Lightning/USB hinzufügen
Die Apps lassen sich für das CarPlay-Display sortieren, zudem festlegen, ob CarPlay auch im Sperrzustand aktiv sein soll

Carplay und Siri
Die Aktivierung des Sprachassistenten erfolgt über den Befehl „Hey Siri“. Etwa startet der Sprachbefehl „Hey Siri, die Route zu meiner Mutter“ die App Karten und hier die Routenplanung. Ebenso lassen sich Playlisten mit Musik aufrufen, Telefongespräche starten (Ruf Peter Nantes privat an), Nachrichten lassen sich vorlesen oder per Sprache eingeben und versenden. Seit Kurzem wird sogar der wohl populärste Messenger WhatsApp unterstützt.
In CarPlay (noch) nicht nutzen lässt sich die Apple-App Home oder andere HomeKit-fähige Apps. Das ist auch nicht wirklich nötig, hier hilft Siri.

CarPlay-Oberfläche mit den wichtigsten Apps zur Auswahl per Touch oder Siri
Über Karten bietet CarPlay das Navigationssystem, klasse zu lesen am großen Display

HomeKit mit Carplay nutzen
Mit Ausnahme von macOS unterstützen Apples Siri-fähige Plattformen allesamt HomeKit. Und so lässt sich auch CarPlay dazu nutzen, während der Fahrt die Geräte zuhause per Sprachbefehl zu steuern oder ihren Status abzufragen. Wie gewohnt startest du auch im Auto mit dem Befehl “Hey Siri” Anfragen an deine HomeKit-fähigen Geräte. Im Gegensatz zum iPhone blendet das Display des CarPlay-Systems weder die Frage noch die Antwort als Text ein, Siri antwortet – wohl aus Sicherheitsgründen – nur akustisch. Die Assistentin informiert über alles, was der heimische Gerätepark zu melden hat, ob die Temperatur im Wohnzimmer, die Luftfeuchtigkeit im Wintergarten, den Status der Beleuchtung in der Küche oder des Audio-Systems. Natürlich kannst Du Geräte auch einfach steuern, etwa die Wunschtemperatur eines Eve-Thermo setzen, Licht einschalten, Musikanlage aktivieren etc. Das alles kann einfach während der Fahrt erfolgen, auch während eine andere App läuft. Das kurze Video zeigt ein paar Beispiele Um das Videomaterial ohne Verwackeln aufnehmen zu können, haben wir das Auto am Straßenrand geparkt. Während der Fahrt klappt das natürlich auch – solange das iPhone Internet-Verbindung hat.

CarPlay HomeKit (deutsch)

Eve für HomeKit
Eve für HomeKit
Entwickler: Eve Systems GmbH
Preis: Kostenlos

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.